Triff den Winzer 003: Weingut Mertes

triff-den-winzer-003-weingut-mertes-artworkNeben Mosel und Saar wird in der Region Trier auch am kleinen Fluss Ruwer traditionsreich Wein angebaut. Wir waren zu Gast in Waldrach beim Weingut Heinrich Mertes. Der heutige Inhaber, Wolfgang Mertes, erzeugt mit viel Erfahrung qualitativ hochwertige Weine.

Auf ca. 2 Hektar Rebfläche in Schiefersteillagen baut Wolfgang Mertes neben dem für die Ruwer typischen Riesling auch Spätburgunder an. Er war der erste Winzer an der Ruwer, der Ende der 80er Jahre auf Rotwein an der Ruwer setzte. Das Ergebnis sind frische Rotweine in denen reichlich Leidenschaft Steckt. Hauptberuflich ist Wolfgang Mertes Geschäftsführer und Kellermeister im Weingut “Reichsgraf von Kesselstatt” am Schloss Marienlay.triff-den-winzer-003-weingut-mertes-editorial

Probieren kann man die Weine am besten im Weingut selbst. Dort kann man diese auch bestellen. http://www.mertes-waldrach.de/

Triff den Winzer 002: Weingut Scharfbillig

Igel ist ein kleines Dorf an der Obermosel mit ca. 2.100 Einwohnern. Es liegt am linken Moselufer unweit der Grenze zu Luxemburg.

Sebastian Scharfbillig baut auf 8 Hektar Anbaufläche in und um Igel an der Obermosel hauptsächlich Elbling an. Elbling hat eine über 2000-jährige Tradition in dieser Gegend. Darüber hinaus auch Bacchus, Kerner, Dornfelder, Weißburgunder und Rivaner. Mit Schwarzelbling hat Sebastian Scharfbillig auch eine neue und bislang sehr seltene Rebsorte im Portfolio.

Tobias, Sebastian und Dominic im Probierkeller des Weinguts.
Tobias, Sebastian und Dominic im alten Weinkeller, der heutigen Probierstube des Weinguts.

Sebastian ist Techniker für Weinbau und Kellerwitschaft. Seine Ausbildung machte er in Bingen und Weinsberg. Berufserfahrung im Ausland sammelte er in Betrieben in Neuseeland, Ungarn und Australien.

Im Betrieb wird bewusst Wert auf Handarbeit gelegt. Auf den Einsatz von Erntemaschinen wird verzichtet.

Für diese Ausgabe von Triff den Winzer haben Dominic und Tobias vom Podkastlabor Sebastian Scharfbillig in seinem Betrieb besucht und über das Leben und Schaffen als Moselwinzer gesprochen.

Triff den Winzer 001: Weingut Fürst

Wir werden uns im Podcast ‘Triff den Winzer’ auf die Reise zu verschiedenen Weingütern begeben um ein Gespräch mit Winzern in ihrem natürlichen Arbeitsumfeld zu führen. Dabei wollen wir die Atmosphäre auf dem Weingut einfangen und einen Blick hinter die Kulissen auf die spannende Arbeit am Wein werfen. Wir wollen allen Weininteressierten die Menschen hinter dem Produkt in der Flasche näherbringen.

Tina, Michael, Dominic, Tobias

Mit Michael Fürst haben wir einen interessanten Gesprächspartner für die erste Folge gefunden. In Metzdorf an der Sauer macht Michael mit Unterstützung der gesamten Familie herausragende Weine. Die Weine werden mit Fokus auf ihre Natürlichkeit und ihren ganz eingenen, regionstypischen Charakter vinifiziert. Die schonende Verarbeitung erhält das ganz spezielle Terroir der Sauer. Wir empfehlen euch zum kennenlernen die traditionsreiche Rebsorte Elbling.

Michael hat sich ziemlich genau eine Stunde Zeit genommen in der er uns viel interessantes über das Weingut, den Wein und seine Arbeitsweise erzählt. Dazu gab es einen frischen ‘Sommerwein’ aus dem Jahr 2014, der bei warmen Wetter sehr zu überzeugen wusste.

Mehr Informationen findet Ihr auf http://www.weingut-fuerst.de/

Hat euch die Folge gefallen? Dann abonniert uns doch kostenlos im Feed, in iTunes oder in eurem Podcatcher. Wir freuen uns über Feedback.